Pferde OP Versicherung

pferde,versicherung, op Versicherung, Uelzener, pferde op Versicherung

Pferde OP Versicherung von der Uelzener – so günstig wie unentbehrlich

Die für die Pferde OP Versicherung bekannte Uelzener Versicherungen a. G. mit Unternehmenssitz in der gleichnamigen niedersächsischen Hansestadt hat Mitte der 1980er-Jahre als bundesweit erster Versicherer eine Tierkrankenversicherung für Hunde, Katzen und Pferde eingeführt. Der Oberbegriff dafür ist die Tiergesundheitsversicherung. Aus der einstigen Nischenversicherung hat sich in den folgenden drei Jahrzehnten bis heute auf der Schwelle zum neuen Jahrzehnt ein bundesweiter Versicherungsmarkt für Tierhalter entwickelt. Für den verantwortungsbewussten Kleintierhalter ist es eine Selbstverständlichkeit, seinen geliebten Vierbeiner mit Hund und Katze beim Kauf oder ab der Geburt gegen Krankheit zu versichern. Die Tierkrankenversicherung ist ein Teilbereich der Tierversicherung; zu der gehören weiterhin die Tierhalterrechtsschutz- sowie die Tierhalterhaftpflichtversicherung.

Pferdehalter können für ihre Tierversicherung zwischen der Vollversicherung sowie der Operationskostenversicherung auswählen, kurz Pferde OP Versicherung genannt.

Pferde OP Versicherung schützt vor unwägbarem finanziellem Risiko

Als Kolik werden beim Pferd jegliche Krankheitsanzeichen im Darm- und Magenbereich bezeichnet. Zur wirksamen Behandlung hat der Tierarzt mehrere Möglichkeiten. Sollten die konservativen Behandlungsmethoden nicht helfen, bleibt als letztes die Kolikoperation. Sie ist ein Beispiel dafür, wie schnell letztendlich ein chirurgischer Eingriff notwendig werden kann.pferde,versicherung, op Versicherung, Uelzener, pferde op Versicherung

Vergleichbar mit dem Menschen können auch im Pferdealltag Situationen zu Krankheit und Unfall führen mit der Folge, dass eine Operation unumgänglich ist. Ohne eine Pferde OP Versicherung wie die der Uelzener ist guter Rat teuer. Das Tier muss unter allen Umständen medizinisch behandelt werden. Die Ausgaben für eine Pferdeoperation inklusive der damit verbundenen Folgekosten liegen schnell im hohen drei- bis vierstelligen Bereich. Wenn diese Behandlungskosten nicht durch eine Pferde OP Versicherung gedeckt oder aus Erspartem finanzierbar sind – eine kaum vorstellbare Situation.

Pferde OP Versicherung mit mehreren Tarifvarianten

Die Tierversicherung für eine Operation des Pferdes kann im entfernten Sinne mit der stationären Krankenversicherung des Tierhalters verglichen werden. Das Pferd bleibt in der Obhut des Tierarztes, so wie der Tierhalter stationär im Krankenhaus in der versicherten oder von ihm gewählten Pflegeklasse. Die freie Arztwahl gilt für Mensch und Tier, in diesem Fall für das Pferd gleichermaßen.

Dazu hier ein Beispiel aus dem Pferdealltag

Rangeleien auf der Koppel sind unter Pferden keine Seltenheit. Wenn sich Pferde jagen, hat das oftmals Angstreaktionen zur Folge. Dann kann es durchaus passieren, dass sich das Pferd im Koppelzaun verheddert; Schnittwunden sind eine fast unvermeidbare Folge. Die Rechnung des Tierarztes erreicht schnell einen vierstelligen Eurobetrag. Auf die Pferdehaftpflicht der anderen Pferdehalter kann weder gewartet noch vertraut, und mit der medizinisch notwendigen Operation kann im Übrigen nicht lange gewartet werden. Der Tierarzt erbringt die medizinisch notwendige Dienstleistung und erwartet dafür die Bezahlung. Die Rechnung erhält der Pferdehalter, der sie bezahlen muss. Die Situation ist so wie in der privaten Krankenversicherung. Der behandelnde Arzt adressiert die Rechnung an den Patienten. Der begleicht sie und bekommt gemäß dem versicherten Tarif die Kosten als Leistungsfall von seinem Versicherer erstattet. Bei einer Versicherung mit Selbstbehalt, die im Übrigen auch für die Pferdeversicherung der Uelzener angeboten wird, muss die Rechnung bis zur Selbstbehaltshöhe auf jeden Fall aus der eigenen Tasche beglichen werden.

Dem Tierhalter stehen für die Pferde OP Versicherung der Uelzener die drei Tarife Basis, Premium und Premium Plus zur Auswahl.

Vor einer näheren Betrachtung der Leistungsinhalte jedes einzelnen Tarifes werden einleitend rund ein Dutzend Vorteile bis hin zu Alleinstellungsmerkmale der Uelzener Pferde OP Versicherung aufgezeigt.

• Erstattungsfähig sind je nach Tarif bis zu 100 Prozent der Kosten bis zur Höhe des zweifachen Satzes nach der GOT, der Gebührenordnung für Tierärzte beziehungsweise der Tierärztegebührenordnung in der zurzeit geltenden Fassung aus Juli 2017.

• Die Kostenerstattung ist tarifabhängig ohne Jahreslimit möglich, das heißt unbeschränkt und auch im Fall von mehreren Operationen innerhalb eines Versicherungsjahres.

• Für den Versicherungsschutz gibt es keine Altersbegrenzung, weder nach oben nach unten hin; er kann bereits ab dem dritten Lebensmonat gelten. Für das Pferd in jedem Alter beträgt er tarifabhängig bis zu 100 Prozent der tatsächlich entstehenden Kosten.

• Der Versicherungsschutz gilt sowohl für die Stand- als auch für eine medizinisch notwendige Vollnarkose.

• Für die Kolik-OP, auch Bauchhöhlenoperation genannt beträgt die maximale Wartezeit ab der ersten Untersuchung maximal sieben Tage. Das bedeutet für den bei der Uelzener versicherten Tierhalter, dass seinem Pferd innerhalb einer Woche ein OP-Termin garantiert ist.

• Für alle anderen in der Pferdeversicherung aufgeführten Leistungs- respektive Versicherungsfälle gilt eine Wartezeit von bis zu drei Monaten. Diese Maximalzeit kann, sie muss jedoch nicht ausgeschöpft werden.

• Für die Osteochondrosis dissecans als eine Knochenläsion unterhalb des Gelenkknorpels, kurz OCD genannt, beträgt die Wartezeit bis zu einem Jahr.

• Mitversichert ist das mit der Operation verbundene direkte sowie mittelbare Narkoserisiko.

• Ebenfalls mitversichert sind Nachsorge und Nachbehandlung im direkten Anschluss an die Operation. Dazu gehören der stationäre Aufenthalt und die verordneten Arzneimittel. Tarifabhängig sind ein bis zu zehn Tage versichert, gerechnet vom Folgetag nach dem Operationstag.

• Zum Leistungsumfang gehören vor der Operation notwendige Vorbereitungen in bildgebenden Verfahren mit Röntgen, Ultraschall oder Magnetresonanztomographie, eher bekannt in der Kurzfassung MRT.

• Der privat krankenversicherte Tierhalter hat für sich eine freie Arztwahl und für sein Pferd die freie Tierarztwahl.

>>>HIER Leistungsübersicht downloaden<<<

Tarif Basis

Die Formulierung des Versicherers, „dass alle bedingungsgemäß versicherten Operationen in Stand- oder in Vollnarkose versichert sind“, macht deutlich, dass beziehungsweise welche Operationen versichert oder nichtversichert sind. Grundlage zum genauen Nachlesen sind die Allgemeinen Bedingungen für die Uelzener-Pferde-OP-Versicherung. Versichert ist auf jeden Fall die Kolik-OP. Das gilt auch für operative Frakturbehandlungen wie die Griffelbeinfraktur. Die versicherten Operationen sind abschließend bis namentlich in den Versicherungsbedingungen sowie im individuellen Vertrag aufgeführt. Die OP-Versicherung beinhaltet das Behandeln von unfallbedingten Wundnähten sowie eine operative Nachsorge inklusive der medizinischen Behandlung bis zu drei Tage nach dem chirurgischen Eingriff. Zur Vorbereitung auf die Pferde-OP werden Aufwendungen für Röntgen, für MRT sowie für Ultraschall bis zum Höchstbetrag von 500 Euro je Leistungsfall, also Operation übernommen respektive erstattet.

Tarif Premium

Er beinhaltet ohne jede Einschränkung alle Leistungen des Tarifes Basis. Hinzukommen weitere Versicherungsleistungen, die dem Tier den Krankenstand erleichtern und dem Tierhalter erhebliche Ausgaben ersparen. So ist das Spektrum der versicherten Operationen sichtbar erweitert; Premium-versichert sind medizinisch notwendige Eingriffe wie die Fesselringband-OP oder die Sehnenscheiden-OP, eine Tumorentfernung oder die Zahnextraktion. Die im Tarif Basis dreitägige Nachsorge gilt im Tarif Premium für bis zu sieben Tage. Kosten für bildgebende Verfahren zur Vorbereitung auf die Operation werden bis zum Doppelten des Tarifes Basis, also bis zu 1.000 Euro erstattet. Eine zusätzliche Leistung zum Wohl des Pferdes sind regenerative Therapien im Anschluss an eine versicherte Operation. Die Therapiekosten werden bis zum Höchstbetrag von 500 Euro je Leistungsfall erstattet. Im Grunde genommen ist es dieselbe Situation wie in der privaten Krankenversicherung für den Tierhalter: Die Höhe des Versicherungsbeitrages entscheidet über Art und Umfang der Versicherungsleistung. Eins wie das andere bestimmt der Tierhalter als Versicherungsnehmer.

Tarif Premium Plus

Vor jedem Versicherungsbeginn unabhängig von Tarif steht die Gesundheitsprüfung des Pferdes. Sofern die positiv verlaufen ist, sind mit Ausnahme des Hufabszesses im Tarif Premium Plus ohne Ausnahme alle medizinisch notwendigen Operationen versichert. Pro Gelenkoperation bei Vorliegen isolierter Verschattungen, von OC, OCD, Chips oder bei Birkelandfrakturen ist die Kostenerstattung auf 1.500 Euro je Versicherungs- respektive Leistungsfall begrenzt. Die Nachsorge und Nachpflege im Anschluss an die OP ist auf bis zu zehn Tage erweitert. Kosten für die OP-Vorbereitung mit MRT, Ultraschall und Röntgen werden in tatsächlich entstandener Höhe erstattet, also ohne Höchstlimit. Die Therapiekosten werden gegenüber dem Tarif Premium in doppelter Höhe, das heißt bis zu 1.000 Euro übernommen. Das i-Tüpfelchen ist die Erstattung der Aufenthaltskosten in der Tierklinik für bis zu zehn Tage ab dem Folgetag nach der Operation in Höhe von täglich 25 Euro, also bis zu 250 Euro. Diese Leistung ist mit dem Krankenhaustagegeld vergleichbar.

 

In dem Sinne nichtversichert sind:

– Kosten für Eigenbehandlungen, die der Tierhalter oder ein ihm nahestehender Familienangehöriger aufgrund seiner veterinärmedizinischen Ausbildung selbst vornimmt. Anders formuliert muss immer ein vom Versicherer anerkannter Tierarzt konsultiert werden.

– Aufwendungen für chirurgische Eingriffe aufgrund vorvertraglicher oder angeborener Fehlentwicklungen beziehungsweise von Mängeln. Eins wie das andere wird bei der Gesundheitsprüfung des Pferdes festgestellt und im Versicherungsvertrag dementsprechend berücksichtigt, sprich ausgeklammert.

– Jegliche Aufwendungen für die Behandlung durch einen Nichttierarzt sowie für wissenschaftlich nicht anerkannte Behandlungen und Methoden zu Heilung und Therapie.

– Operationen innerhalb, also während der vertraglichen Wartezeit. Sie beträgt drei Monate für Bauchhöhlen-OPs beziehungsweise sieben Tage für die Kolik-OP und zwölf Monate für Gelenkoperationen. Die Versicherungsleistung bei Vorliegen von isolierten Verschattungen, OC, OCD, Gelenk-Chips und Birkelandfrakturen ist auf 1.500 Euro für den Tag des chirurgischen Eingriffs begrenzt.

Der Tierhalter kann die drei Pferde-OP-Tarife mit ihrer Versicherungsprämie, mit Versicherungsleistung sowie mit dem Leistungs-/Deckungsausschluss direkt vergleichen. Die Entscheidung für den besten unter drei guten Tarifen wird mit dieser Vergleichsmöglichkeit recht leicht gemacht. Auch für das Pferd gilt der Grundsatz, die OP-Versicherung als Bestandteil der Tierversicherung so frühzeitig wie möglich abzuschließen.

Das Pferd lebt und bewegt sich in seinem Umfeld; es kann ebenso schnell erkranken oder verunfallen wie der Mensch in seinem Lebensraum. Dann ist es beruhigend zu wissen, dass die Genesung des Pferdes dank der Uelzener finanziell bestens gesichert ist.

pferde-op-versicherung-uelzener

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen